Fynn Kliemann - Alles was ich nie wollte

Fynn Kliemann - Alles was ich nie wollte
Gesonderter Eintrittspreis: 12,-, erm: 10,-
D 2020, 80 Min., ab 0 J., (12,-/erm.10,-), R: Ole Hellwig, mit: Fynn Kliemann,
Die Kinodokumentation über den Youtube-Star Fynn Kliemann und sein Debutalbum “nie”, mit dem er 2018 Musikgeschichte schrieb. Am 29.05.2020 kommt der Film für nur einen Tag, deutschlandweit in die Kinos. 2018 ist das erste Mal in der deutschen Musikgeschichte eine goldene Schallplatte an einen Künstler gegangen, der sich aus den Charts freiwillig ausgeschlossen hat. In 100.000 sind wir dabei wie Fynn Kliemann, der selbsternannte Heimwerkerking und Tausendsassa, Musikgeschichte schreibt. Wir erleben die höhen und Tiefen einer Albumproduktion bei der der Künstler alles selber macht – ohne Label, ohne Vorschuß und ohne eigentlich etwas von Musik zu verstehen.
Im Zentrum steht der 31 jährige Fynn, mit seiner ansteckenden Energie, seinem krankhaften Tatendrang, der sein Umfeld nicht nur einmal fast in den Wahnsinn treibt. Neben Fynn kommen seine Freundin, mit der er zusammen ist, seit er 14 ist, seine Mutter, sein Bruder, sein Produzent und sein Labelpartner zu Wort. Während wir die Entstehung des Albums, von den Aufnahmen im Studio bis zur Goldverleihung miterleben, gehen wir immer wieder zurück in Fynns Vergangenheit. Erzählen seinen Weg bis zur Entscheidung eine Platte zu machen und das neben all den anderen Dingen die er macht. Wie er mit 18 in England eine Wurstbude eröffnet. Eine Onlineagentur gründet. Mit Videos, in denen er verrückte Dinge baut, zum YouTube Star wird. Liebling und Inspiration aller Sender und ihren Medien- schaffenden wird und gleichzeitig wöchentlich neue Startups gründet und neue Wege in unendlich vielen Bereichen gleichzeitig geht.
Spieltermine
29.05.2020 - 20:15 | 29.05.2020 - 22:30 |