BETTINA

Filmplakat BETTINA
R: Lutz Pehnert, mit: Bettina Wegner u.a., D 2022, 107 Min., FSK 6 J.
Seit 50 Jahren auf der Bühne: Liedermacherin BETTINA WEGNER.
Der Werdegang der Liedermacherin (Sind so kleine Hände) gehört zu den spannendsten Lebensläufen des 20. Jahrhunderts.
Ihren Lebenswg kreuzten z.B. Menschen wie Thomas Braasch, Wolf Biermann, Gregor Gysi, Oskar Lafontane.
Es ist der Weg von einem Kind, das Stalin glühend verehrte, über eine hoffnungsfrohe Teenagerin, die mit ihren eigenen Liedern eine Gesellschaft mit bauen möchte, hin zu einer beseelten Künstlerin und unverbesserlichen Widerstandskämpferin. So heroisch das klingt, so irre und aberwitzig, mühevoll und traurig, hingebungsvoll und vergeblich ist es in den vielen Dingen des Lebens, die zwischen den Liedern eine Biografie ausmachen. Davon erzählt Bettina Wegner, davon erzählt der Film.
Bettina Wegners Leben ist zugleich die Geschichte eines Jahrhunderts; es steckt in ihren Knochen, ihrer Seele, ihren Gedanken - und in ihren Liedern.

"Erzählt die Geschichte einer Frau, die sich nie verbiegen ließ, mit heutigen Interviews, Archivmaterialien und Proben zu einer Konzerttournee, bei denen die Lieder die einzelnen Stationen eines konsequent geraden Lebensweges kommentieren und beleuchten. "
TAZ

"Ein starker, sehr persönlicher, ganz intimer Dokumentarfilm"
Hamburger Abendblatt

"Ein großartiger Film über eine großartige Frau"
Neues Deutschland
Spieltermine
21.10.2022 - 18:00 | 21.11.2022 - 18:00 |