13.-21.11. BritFilms - englische Schulfilmtage

Alle Filme, Termine, Infos: Weitere Infos finden Sie hier.

Di, 24.02., 20.15 Uhr: raphaël marionneau: le cinéma abstrait: metropolis

Live-DJ-Set zum Filmklassiker! Vvk läuft!Weitere Infos finden Sie hier.
Heute im Programm
Samstag

01

November
LOLA auf der Erbse

16:00: LOLA auf der Erbse

Sympathische Komödie über die Freundschaft zweier Außenseiter nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Annette Mierswa mit viel Humor. In dieser augenzwinkerndern Außenseiterkomödie geht es auch um die Alleinerziehungs- und Ausländer-Thematik und das ist kindgerecht witzig aufbereitet. Die kleine Lola wohnt mit ihrer Mama Loretta auf einem idyllischen Hausboot. Doch die Elfjährige hat mit mehr...
Fenster schließen

LOLA auf der Erbse

LOLA auf der Erbse
D 2014
R: Thomas Heinemann, mit: Tabea Hanstein, Christiane Paul, Tobias Oertel
Länge: 90 Min., FSK: 0 J.

Sympathische Komödie über die Freundschaft zweier Außenseiter nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Annette Mierswa mit viel Humor.
In dieser augenzwinkerndern Außenseiterkomödie geht es auch um die Alleinerziehungs- und Ausländer-Thematik und das ist kindgerecht witzig aufbereitet.
Die kleine Lola wohnt mit ihrer Mama Loretta auf einem idyllischen Hausboot. Doch die Elfjährige hat mit mehreren Problemen zu kämpfen: Mit einem korinthenkackenden Vereinsmeier, der die beiden Unangepassten am liebsten davon jagen möchte, mit der Abwesenheit ihres Vaters, der seit zwei Jahren verschwunden ist, und mit Mitschüler Rebin, der mit seiner kurdischen Familie in dem konservativen Dorf nicht gerade wohl gelitten ist. Ganz zu schweigen von Mamas neuem Lover, einem Tierarzt mit Vokuhila-Frisur.
Wechselzeiten - Auf dem Weg zum ersten Triathlon

18:00: Wechselzeiten - Auf dem Weg zum ersten Triathlon

Jeden Sommer gehen in Hamburg 10.000 Hobbysportler beim weltgrößten Triathlon an den Start. Aus dem einstigen Extremsport ist ein gesellschaftliches Massenphänomen geworden. Zwölf Wochen lang haben der Regisseur Guido Weihermüller und sein Filmteam ein Trainingsprogramm für Triathlon-Anfänger begleitet und sind der Frage nachgegangen, was die Menschen antreibt sich dieser Herausforderung zu stel...
Fenster schließen

Wechselzeiten - Auf dem Weg zum ersten Triathlon

Wechselzeiten - Auf dem Weg zum ersten Triathlon
"Was Sport mit einem machen kann zeigt diese Dokumentation sehr eindrucksvoll." kinokino BR
Deutschland 2014
R: Guido Weihermüller
Länge: 91 min., FSK: 6

Jeden Sommer gehen in Hamburg 10.000 Hobbysportler beim weltgrößten Triathlon an den Start. Aus dem einstigen Extremsport ist ein gesellschaftliches Massenphänomen geworden. Zwölf Wochen lang haben der Regisseur Guido Weihermüller und sein Filmteam ein Trainingsprogramm für Triathlon-Anfänger begleitet und sind der Frage nachgegangen, was die Menschen antreibt sich dieser Herausforderung zu stellen. Im Mittelpunkt des Films stehen vier sehr unterschiedliche Frauen, die jede auf ihre Art versuchen die inneren und äußeren Widerstände zu bezwingen.

Adolé, Cecilia, Kristina und Sarah sind vier moderne Frauen: Stark, intelligent und sehr verschieden. Im Frühjahr 2013 treffen sie unabhängig voneinander den Entschluss, an einem Anfängerprogramm zur Vorbereitung auf den Hamburg-Triathlon teilzunehmen. Gemeinsam durchleben sie zwölf aufregende, lustige, aber vor allem strapaziöse Wochen, die nicht nur ihren Körper in Bewegung setzen. Je näher der Wettkampf rückt desto größer werden die Vorfreude und die Ängste. Vor allem die Überwindung der inneren Widerstände bildet die größte Herausforderung.

Wechselzeit
Die Zeit, die ein Triathlet zum Wechsel zwischen den Disziplinen benötigt wird als Wechselzeit bezeichnet. Sie wird zu den Zeiten der drei Sportarten Schwimmen, Radfahren und Laufen hinzu addiert. Der Wechsel der Sportarten ist eine besondere Herausforderung für Körper und Geist und wird deshalb auch als "vierte Disziplin" bezeichnet.

"Was Sport mit einem machen kann zeigt diese Dokumentation sehr eindrucksvoll."
kinokino BR
MADAME MALLORY und der Duft von Curry

20:15: MADAME MALLORY und der Duft von Curry

Wunderbare Komödie um die Rivalität zweier benachbarter Restaurants in Paris nach einer Bestsellervorlage. Curry vs. Haute Cuisine. Kochen ist eine hohe Kunst und dieser Film ein Fest für alle Sinne: Man nehme eine wunderschöne Landschaft, besetze die Grand Dame des internationalen Kinos Helen Mirren als französische Restaurantchefin, vereine ein erstklassiges Schauspiel-Ensemble um sie heru...
Fenster schließen

MADAME MALLORY und der Duft von Curry

MADAME MALLORY und der Duft von Curry
GB/Fr 2014, 122 Min., ab 6 J.,
R: Lasse Hallström (Chocolat), mit: Helen Mirren, Om Puri, Manish Dayal, Charlotte Le Bon
Wunderbare Komödie um die Rivalität zweier benachbarter Restaurants in Paris nach einer Bestsellervorlage. Curry vs. Haute Cuisine.



Kochen ist eine hohe Kunst und dieser Film ein Fest für alle Sinne: Man nehme eine wunderschöne Landschaft, besetze die Grand Dame des internationalen Kinos Helen Mirren als französische Restaurantchefin, vereine ein erstklassiges Schauspiel-Ensemble um sie herum, streue eine ordentliche Prise Romantik in das bunte Treiben und garniere das Ganze mit exotischen, kulinarischen Delikatessen.





Hassan Kadam (Manish Dayal) ist ein junger, talentierter Koch mit dem "absoluten Geschmack". Die Familie Kadam verlässt ihre Heimat Indien und landet über Umwege in dem idyllischen Dörfchen Lumière im Süden Frankreichs - genau der richtige Ort, um ein indisches Restaurant zu eröffnen, entscheidet Papa.



Das wiederum gefällt nicht Madame Mallory -Chefin des "Le Saule Pleureur" - einem mit dem Michelin Stern ausgezeichneten französischen Restaurant, nur wenige Schritte entfernt von dem neuen, lebhaften indischen Lokal der Familie Kadam.

Ein Clash-of-Cultures, das nur so sprüht vor Lebensfreude und dem Spaß an Genuss und Aromen, die auf der Zunge zergehen. Ein inspirierender Film über das Leben in einer fremden Kultur voller Leidenschaft und Herz.

CAN A SONG SAFE YOUR LIFE

22:45: CAN A SONG SAFE YOUR LIFE

Nach ONCE der neue Film von John Carney. Der ausgebrannte Musikmanager Dan (Mark Ruffalo) hat nach Jahren der rastlosen Suche in der Musikerin Gretta (Keira Knightley) das Talent gefunden, das ihn auf die Erfolgsspur zurückbringen soll. Aber die Britin ist misstrauisch. Gerade erst von ihrem Freund verlassen soll dies eigentlich ihr letzter Abend in New York sein. Doch getragen vom Zauber ihrer...
Fenster schließen

CAN A SONG SAFE YOUR LIFE

CAN A SONG SAFE YOUR LIFE
USA 2014
R: John Carney, mit: Keira Knightley (Stolz und Vorurteil), Mark Ruffalo (The Kids are all right, Wo die Liebe hinfällt), Adam Levine, James Corden, Cee Lo Green, Mos Def,
Länge: 104 Min., FSK: 0 J.
Nach ONCE der neue Film von John Carney.

Der ausgebrannte Musikmanager Dan (Mark Ruffalo) hat nach Jahren der rastlosen Suche in der Musikerin Gretta (Keira Knightley) das Talent gefunden, das ihn auf die Erfolgsspur zurückbringen soll. Aber die Britin ist misstrauisch. Gerade erst von ihrem Freund verlassen soll dies eigentlich ihr letzter Abend in New York sein. Doch getragen vom Zauber ihrer Begegnung und faszinieret von dem ungewöhnlichen Plan, lässt sie sich auf die musikalische Reise ein, die den Soundtrack ihres Lebens für immer neu schreiben könnte?

Frisch, flott und authentisch erzählte Selbstfindungsgeschichte -und nach ONCE wieder- mit einem wundervollen Soundtrack.

"Sehr gelungen"
kulturSPIEGEL