Mi, 23.03., 18.00 Uhr: UNTER DEN STRASSEN VON HANNOVER

Immer wieder gewünscht! Die Geschichte und Geschichten unterirdischer Bauwerke in Hannover und ihr Beitrag zur Stadthistorie. Weitere Infos finden Sie hier.

Mi, 24.02., 20.15 Uhr: raphaël marionneau: le cinéma abstrait: das cabinet des dr. caligari

LIVE - DJ - Set zum Filmklassiker Weitere Infos finden Sie hier.

Fr, 21.10.16, 18.00 Uhr: Zurück in die Zukunft - TRIPLE

Am Fr, 21.10.2016 feiern wir den ersten Geburtstag der Landung von Marty McFly bei uns in der "Zukunft"...
- Zurück in die Zukunft -TRIPLE - alle 3 Filme ab 18.00 Uhr...!!! - Vvk. läuft!!! Weitere Infos finden Sie hier.
Heute im Programm
Donnerstag

11

Februar
TAXI TEHERAN

18:00: TAXI TEHERAN

Goldener Bär - Internationale Filmfestspiele 2015! Seit ihm von den Behörden verboten wurde, als Regisseur zu arbeiten, fährt Jafar Panahi Taxi. Doch auch hinter dem Steuer gibt er seine wahre Berufung nicht auf. Fahrgäste, ein Querschnitt der iranischen Gesellschaft, nehmen bei ihm Platz und er sammelt ihre Geschichten. Unter anderem chauffiert er zwei abergläubische ältere Damen, einen Befürw...
Fenster schließen

TAXI TEHERAN

TAXI TEHERAN
"Voller Widerspruchsgeist und Witz" Süddeutsche Zeitung
Iran 2015
R: Jafar Panahi, mit: Jafar Panahi, Hana Saeidi
Länge: 82 Min., FSK: 6 J.
Goldener Bär - Internationale Filmfestspiele 2015!
Seit ihm von den Behörden verboten wurde, als Regisseur zu arbeiten, fährt Jafar Panahi Taxi. Doch auch hinter dem Steuer gibt er seine wahre Berufung nicht auf. Fahrgäste, ein Querschnitt der iranischen Gesellschaft, nehmen bei ihm Platz und er sammelt ihre Geschichten. Unter anderem chauffiert er zwei abergläubische ältere Damen, einen Befürworter der Todesstrafe und seine aufmüpfige Nichte, die als Schulprojekt einen "zeigbaren" islamischen Film drehen soll, durch die brodelnde Millionenmetropole Teheran.

Ein Sammeltaxi wird zur rollenden Plattform für gesellschaftliche Diskurse und alltägliche Probleme, zum Krankenwagen oder auch zur Videothek auf Rädern. Mit einem DVD-Händler nimmt die Kinogeschichte neben Jafar Panahi Platz - an ihr schreibt er selbst längst mit. Der vielfach ausgezeichnete, streitbare Iraner ("Offside") belegt, wie wenig es braucht, um (gute) Filme zu machen: hinhören, aufzeichnen, montieren. Eine kluge, hintersinnige und unterhaltsame Lektion in Sachen Siebenter Kunst. Der Lohn: der Goldene Bär.

"Voller Widerspruchsgeist und Witz"
Süddeutsche Zeitung

"Selbstironisch und leicht ? grandiose Filmsatire"
taz

"Ein herausragender Film"
Die Zeit

Das brandneue Testament

20:15: Das brandneue Testament

Gott existiert. Er lebt in Brüssel. Poetisch-skurrile Tragikomödie um Gott, seine kleine Tochter und Menschen, die, als sie ihr Sterbedatum erfahren, ihr Leben selbst gestalten. Gott ist ein Misanthrop, der zusammen mit seiner Frau und Tochter Ea in einer Plattenbausiedlung in Brüssel wohnt und seine Zeit damit verbringt, die Menschheit mit immer neuen Einfällen zu quälen. Lediglich sein Sohn J...
Fenster schließen

Das brandneue Testament

Das brandneue Testament
Belgien/Fr 2015, R: Jaco van Dormael, mit: Pili Groyne, Benoît Poelvoorde (Mammuth, Coco Chanel), Catherine Deneuve, Länge: 105 Min., FSK: 12
Gott existiert. Er lebt in Brüssel.
Poetisch-skurrile Tragikomödie um Gott, seine kleine Tochter und Menschen, die, als sie ihr Sterbedatum erfahren, ihr Leben selbst gestalten.
Gott ist ein Misanthrop, der zusammen mit seiner Frau und Tochter Ea in einer Plattenbausiedlung in Brüssel wohnt und seine Zeit damit verbringt, die Menschheit mit immer neuen Einfällen zu quälen. Lediglich sein Sohn JC hat den Absprung geschafft und sich unter die Menschen gemischt, um seine frohe Botschaft zu verbreiten.
Was wie eine bitterböse Religionssatire beginnt, verwandelt sich in eine melancholische Preisung auf das menschliche Leben.
Überzeugt als Film, der die richtigen Fragen stellt, und in seinen drastischsten Momenten auch das Publikum aufrüttelt, sich aus seiner Komfortzone zu bewegen.
Der neue Film des renommierten belgischen Filmemachers Jaco van Dormael mischt surreale Einfälle im Stil eines Michel Gondry mit der aufbauenden Lebensfreude von Jean-Pierre Jeunets "Die fabelhafte Welt der Amelie".


"ungeheuer lustig!"
3sat kulturzeit

"Zögern Sie nicht, der Film tut gut."
Euronews

"...witzige Satire über Religionen...Ein respektloser, befreiender Film. Gott sei Dank."
Der Spiegel

"Lachen bis der Bauch schmerzt"
ZDF aspekte
JOY - Alles außer gewöhnlich

22:30: JOY - Alles außer gewöhnlich

Nominiert für 2 GOLDEN GLOBES! Nach SILVER LININGS und AMERICAN HUSTLE der neue Film von David O. Russel: Die bemerkenswerte Lebensgeschichte der US-amerikanischen Wischmob-Erfinderin und Unternehmerin Joy Mangano und blickt dabei hinter die Kulissen des Teleshoppings... Die Tragikomödie erzählt über vier Stationen die Erfolgsgeschichte von Joy Mangano, die zu einer der erfolgreichsten Unternehm...
Fenster schließen

JOY - Alles außer gewöhnlich

JOY - Alles außer gewöhnlich
USA 2015, 124 Min., ab 12 J., R: David O. Russell, mit: Jennifer Lawrence, Robert De Niro, Bradley Cooper, Édgar Ramírez
Nominiert für 2 GOLDEN GLOBES!
Nach SILVER LININGS und AMERICAN HUSTLE der neue Film von David O. Russel: Die bemerkenswerte Lebensgeschichte der US-amerikanischen Wischmob-Erfinderin und Unternehmerin Joy Mangano und blickt dabei hinter die Kulissen des Teleshoppings...
Die Tragikomödie erzählt über vier Stationen die Erfolgsgeschichte von Joy Mangano, die zu einer der erfolgreichsten Unternehmerinnen der USA wird.
In dieser intensiven, emotionalen und vor allem sehr menschlichen Komödie zeichnen Verrat, Vertrau­ensmissbrauch, der Verlust von Unschuld und verletzte Liebe Joys Lebensweg zum Familienober­haupt und zur Chefin ihres Unter­nehmens, mit dem sie sich in einer gnadenlosen Geschäftswelt erfolgreich behauptet.

"...in diesem Biopic erscheint der banale Feudel in einer erfrischend neuen Perspektive...Ein zweistündiger Ausflug in eine Welt, die man so im amerikanischen Film nur selten sieht."
epd Film