10.5./14.5. - Vatertags-/Muttertagsaktion

Am So 10.05. können alle Kinder ihre Mutter kostenlos ins Kino / am Do, 14.05. kostenlos den Vater ins Kino einladen. Lediglich das Kind zahlt seinen Eintritt!

Di, 02.06., 20.15+22.30 Uhr: HELLO, MY NAME IS - GERMAN GRAFFITI

Regisseur STEFAN POHL stellt seinen Film persönlich vor! Weitere Infos finden Sie hier.
Heute im Programm
Mittwoch

01

April
BIRDMAN oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)

17:45: BIRDMAN oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)

4 OSCARS 2015, u.a. als Bester Film, Beste Regie! 2 GOLDEN GLOBES 2015, u.a. für MICHAEL KEATON als Bester Hauptdarsteller/Komödie! Raffiniert erzählte Geschichte eines Superhelden-Darstellers, der ein Raymond-Carver-Stück am Broadway inszenieren will. Zwischen Tragödie, Künstlerdrama, beißender Satire und schwarzer Komödie pendelt der neue Film des renommierten mexikanischen Filmemachers Alej...
Fenster schließen

BIRDMAN oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)

BIRDMAN oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)
"Überraschend selbstironisches Drama...Einer der Favoriten für die Oscars" kulturSPIEGEL
USA 2014
R: Alejandro González Iñárritu (Babel), mit: Michael Keaton, Zach Galifianakis, Edward Norton, Emma Stone, Naomi Watts
Länge: 119 Min., FSK: 12J.
4 OSCARS 2015, u.a. als Bester Film, Beste Regie!
2 GOLDEN GLOBES 2015, u.a. für MICHAEL KEATON als Bester Hauptdarsteller/Komödie!
Raffiniert erzählte Geschichte eines Superhelden-Darstellers, der ein Raymond-Carver-Stück am Broadway inszenieren will.

Zwischen Tragödie, Künstlerdrama, beißender Satire und schwarzer Komödie pendelt der neue Film des renommierten mexikanischen Filmemachers Alejandro González Iñárritu. Sein "Birdman" ist auch Milieustudie des Theaters und Films und (über)zeichnet das psychologische Profil eines Künstlers. Er heißt Riggan Thomson und war ehemals als "Birdman" im Kino erfolgreich. Batman-Darsteller Michael Keaton spielt ihn. Das ist nur einer der zahlreichen Bezüge zwischen Fiktion und Realität, von denen der Film lebt und die er virtuos verwebt.



"Großer Welttheaterfilm...nimmt uns in einer Weise ...mit, daß wir danach nicht mehr wissen, wo hinten und vorn ist."
FAZ am Sonntag

"Überraschend selbstironisches Drama...Einer der Favoriten für die Oscars"
kulturSPIEGEL

"Wunderbar böse Satire über den Ruhm und das Showgeschäft in der Tradition von Billy Wilders SUNST BOULEVARD"
Der Spiegel

„Ein wunderbarer Film, doppelbödig, voller Witz und Tragig und mit einem großartigen Cast“
ttt


"Großartig. Grandios."
FAZ
Los Veganeros

20:15: Los Veganeros

-AUSVERKAUFT - Vvk. läuft für 07.04. + 24.05.
Die Pro-Veggie-Komödie aus Hannover... Der Regenwald wird für Viehweiden und Futteranbauflächen abgeholzt, der Fleischkonsum der Deutschen steigt weiter an, und in der Region Hannover sollen neue Schweinemastanlagen gebaut werden. Die meisten Menschen scheinen damit nicht wirklich ein Problem zu haben. Alma schon. Alma ist 94 Jahre alt und passionierte Umweltaktivistin. Durch Annoncen in der...
Fenster schließen

Los Veganeros

Los Veganeros
-AUSVERKAUFT - Vvk. läuft für 07.04. + 24.05.
D 2014, 90 Min., gedreht in Hannover, Regie+Drehbuch: Lars Oppermann, mit: Rosalie Wolff, Nils Brunkhorst, Inez Björg David (Männerherzen), Hendrikje Fitz (In aller Freundschaft), Kamera/ Schnitt: Andreas Barthel
Die Pro-Veggie-Komödie aus Hannover...

Der Regenwald wird für Viehweiden und Futteranbauflächen abgeholzt, der Fleischkonsum der Deutschen steigt weiter an, und in der Region Hannover sollen neue Schweinemastanlagen gebaut werden. Die meisten Menschen scheinen damit nicht wirklich ein Problem zu haben. Alma schon.

Alma ist 94 Jahre alt und passionierte Umweltaktivistin. Durch Annoncen in der Lokalpresse versucht sie regelmässig Kontakt zu Gleichgesinnten aufzunehmen. So lernt sie u.a. auch die 28 jährige Kindergärtnerin Vicky kennen. Vicky lebt vegan.
Überzeugt von ihrem Tatendrang stellt Alma ihr ein paar Freunde vor, die sich regelmässig im Restaurant "Los Veganeros" treffen, um Aktionen zu planen.
Als Vicky schon nach kurzer Zeit vorschlägt den örtlichen Schweinemäster Heinz Granitzka für eine Nacht zu entführen, um so auf die Missstände in seinem Betrieb aufmerksam zu machen, trifft die Gruppe eine Entscheidung mit fatalen Folgen.

"Oppermanns Film ist ein veganes Statement"
Neue Presse

"Stimmig, lustig und unterhaltsam"
ndr-DAS!
NIGHTCRAWLER - Jede Nacht hat ihren Preis

22:30: NIGHTCRAWLER - Jede Nacht hat ihren Preis

JAKE GYLLENHAAL in einem spannenden Medien-Thriller von "Bourne"-Au­tor Dan Gilroy. Tief in den moralischen Verfall des amerikanischen Traums und der exzes­siven Me­dien­kultur der Ge­gen­wart taucht Dan Gilroy in seiner konse­quen­ten, bö­sen Satire ein. Jake Gyl­len­haal bril­liert in der Rolle eines latent manischen, ha­geren Einzel­gängers, der als Freelance Journalist ohne Skrupel auf der Ka...
Fenster schließen

NIGHTCRAWLER - Jede Nacht hat ihren Preis

NIGHTCRAWLER - Jede Nacht hat ihren Preis
USA 2014, 117 Min., ab 16 J., R: Dan Gilroy, mit Jake Gyllenhaal (Brokeback Mountain, END OF WATCH), Rene Russo (Schnappt Shorty, Outbreak), Riz Ahmed u.a.
JAKE GYLLENHAAL in einem spannenden Medien-Thriller von "Bourne"-Au­tor Dan Gilroy.
Tief in den moralischen Verfall des amerikanischen Traums und der exzes­siven Me­dien­kultur der Ge­gen­wart taucht Dan Gilroy in seiner konse­quen­ten, bö­sen Satire ein. Jake Gyl­len­haal bril­liert in der Rolle eines latent manischen, ha­geren Einzel­gängers, der als Freelance Journalist ohne Skrupel auf der Karriereleiter nach oben steigt. Einer der besten Filme des Jahres.
Der Film zeigt den Werte­­verfall einer voyeuristischen Ge­sell­­schaft. Er beginnt durchaus hu­mor­voll, entwickelt sich mit Action- und Spannungsinjektionen dann zum Thriller. Dabei zeigen Jake Gyllenhaal, der Facetten von De Niros Charakteren in ‘King of Co­medy’ und ‘Taxi Driver’ auf­weist, und Rene Russo, deren Rolle an Faye Dunaways in ‘Network’ erin­nert, starke Leistungen.

"...rechnet mit dem skrupellosen Mediengeschäft ab...'Nightcrawler' ist Medien Noir. Ein tückisch-flirrendes Nachtbilderpanorama, das den verschlingt, der sich zu sehr darauf einlässt...so faszinierend"
HAZ

„Jake Gyllenhaal in seiner nächsten großartigen Rolle…ein bitterböser Kommentar zum Zustand der USA… innovativ und intelligent“
zeit.de

„…geschliffen wie eine Satire, packend und rasant wie ein Thriller.“
SPIEGELonline