Sebastian springt über Geländer

Sebastian springt über Geländer
Gedreht in Hannover, u.a. auf der Limmerstrasse + in Linden!
R: Ceylan Ataman-Checa, mit Joseph Peschko, Finn Freyer, Ambar de la Horra, Frederieke Morgenroth, Andreas Sigrist, Deutschland 2020, 70min., FSK 12 J.
In der Tradition der Berliner Schule schuf der hannoversche Regisseur Ceylan Ataman-Checa seinen Abschlußfilm an der Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin. Der Fim beschreibt drei Phasen im Leben seiner Hauptfigur. Regisseur Ataman-Checa beobachtet, deutet an, erzählt in Auslassungen und fängt so auf überzeugende Weise Momente der Erinnerung und des Aufwachsens ein. Sebastian wächst in Hannover auf. Als Sohn einer allein erziehenden Mutter lernt er bereits als Kind früh auf sich alleine gestellt zu sein. Als Jugendlicher verliebt er sich in die junge Betty und lernt ein anderes Familienkonstrukt kennen, was eine sehr große Anziehungskraft auf ihn ausübt. Bald entstehen jedoch Spannungen zwischen ihm und den zwei Welten um ihn herum. Als junger Mann stellt sich für ihn die Frage, was von Kindheitsträumen übrig bleibt, wenn man erwachsen wird. Durch drei Lebensabschnitte folgt der Film einem jungen Menschen auf dem Weg zu sich selbst. ?Eigenwillige ? melancholischen Sinnsuche ?stimmig? Filmdienst ?Blick durch die Gitterstäbe des Lebens ? erinnert an BOYHOOD ? wahrhaftig? Tagesspiegel
Spieltermine
05.11.2020 - 20:15 |