raphaël marionneau: le cinéma abstrait: das cabinet des dr. caligari

raphaël marionneau: le cinéma abstrait: das cabinet des dr. caligari
LIVE - DJ - Set zum Filmklassiker
D 1919/2012, R: Robert Wiene, mit: Conrad Veidt, Lil Dagover, Werner Krauss - LIVE am DJ-Pult: raphaël marionneau, Länge: 70 Min - 15 € / erm. 12,-
Das Stummfilm-LIVE-Event mit Raphaël Marionneau (n-joy abstrait), der hier mit seinem DJ-Set den Filmklassiker von Robert Wiene einen neuen musikalischen Rahmen gibt.

Über Raphaël Marionneau:
„Auf der Reeperbahn hat Raphaël Marionneau einst im mojo-club begonnen. Sein café abstrait war Hamburgs erster Chillout-Club. Mit einer Melange aus Klassik, Jazz und elektronischen Tönen prägte der DJ einen Stil. Hamburgs Club-Szene fand mit der Lounge-Musik international Beachtung. Heute ist Marionneau in Konzertsälen unterwegs, produziert eigene CD-Reihen und Radio-Shows." (Süddeutsche Zeitung)

Über den Film
Der Film erzählt die Geschichte des Dr. Caligari, der auf dem Jahrmarkt ein somnambules Medium namens Cesare ausstellt und hellsehen lässt. Zwei Freunde besuchen gemeinsam die Vorstellung und einer von ihnen wird in der darauffolgenden Nacht ermordet, nachdem ihm Cesare zuvor den Tod prophezeite... Berühmt wurde das Werk durch den außergewöhnlichen, neuartigen Stil, der gemalte und gebaute, grotesk verzerrte Kulissen mit kontrastreicher Beleuchtung und gemaltem Licht und Schatten kombinierte, weshalb er häufig als Musterbeispiel des expressionistischen Films bezeichnet wird. Sein Erfolg verhalf dem deutschen Film nach dem Ersten Weltkrieg zur künstlerischen Weltgeltung und prägte wesentlich sein „image“. 1933 wurde er in Deutschland verboten und 1937 zum Bestandteil der Ausstellung „Entartete Kunst“ gemacht.

Der Soundtrack
Durch das DJ-Set von Raphaël Marionneau bekommt "Das Cabinet des Dr. Caligari" jetzt eine neue Dramaturgie. Der Vater der „couch culture“ untermalt Robert Wienes stummes Meisterwerk mit einem live gemixten Soundtrack. Marionneaus Klangwelten, mal düster und verstörend, mal leicht und verspielt, verstärken die Atmosphäre und lassen erahnen, welche Szene als nächstes folgen wird. Mit seinem feinen Gespür für die Stimmung begleitet Marionneau den Kultfilm musikalisch durch die Handlung. Die Titelauswahl ist dem Spannungsbogen sekundengenau angepasst und verspricht ein faszinierendes Kinoerlebnis, das nachwirkt. Mit ausgewählter Musik von: Ludovico Einaudi, Bruno Coulais, Marcus Loebber, Bob Holroyd, Michael Kamen, Bukashade, H.U.V.A. Network, Ohm-g, Cliff Martinez, John Hopkins und viel mehr...



Spieltermine